Facebook-Antrag auf Herausgabe persönlicher Daten

Beschreibung

Facebook sammelt bei jedem Login und sogar ohne zahlreiche Daten über seine Nutzer. Welche, kann man mit Hilfe dieses Antrags direkt bei Facebook herausfinden.

Facebook und der Datenschutz sind seit langem ein Spannungsfeld. Welche Daten der Social Media-Konzern sammelt, ist nicht jedem klar. Deshalb gibt es in der EU einheitliche Datenschutzgesetze, die jedes innerhalb der EU angesiedelte Unternehmen verpflichten, auf Anfrage in alle gesammelten Daten Einsicht zu geben. Facebook hat seinen EU-Firmensitz in Irland, was die Herausgabe der Daten nicht gerade vereinfacht. Daher gibt es für alle europäischen Facebook-User einen Antrag auf Herausgabe persönlicher Daten im Internet.

In dem unten verlinkten deutschsprachigen Antrag müssen alle Angaben zur eigenen Person wahrheitsgemäß ausgefüllt werden. Falls man in seinem Facebook-Account falsche Angaben zu Namen, Geburtstag, etc. gemacht haben sollte, müssen diese vorher korrigiert werden, da Facebook keine Daten rausrückt, und auch nicht herausgeben darf, wenn nicht alle Angaben übereinstimmen. Wer bisher also (vielleicht) inkognito auf Facebook unterwegs war, muss sich also gut überlegen, ob er Facebook auf diese Weise wirklich zu seinem Klarnamen verhelfen will. Daten, die der Konzern einmal hat, löscht er bekannterweise nicht gern.

Die nächste Hürde ist das Feld “Bitte zitiere das Gesetz, wonach Du Daten beanspruchst”. Hier muss unbedingt genau folgendes eingetragen werden: “Section 4 DPA oder Art. 12 Directive 95/46/EG”. Dann muss noch eine (lesbare) Kopie des Passes hochgeladen werden. Facebook schreibt, ein Handyfoto genüge, falls man alles erkennen könne. Dann muss man nur noch der Eidesstattlichen Versicherung zustimmen und sich vier Wochen lang gedulden. Facebook schickt dann eine CD mit der Datensammlung, die das Netzwerk gesammelt hat.

Fazit: Der Schweizer Student Max Schrems hat die Probe aufs Exempel gemacht und von Facebook 1200 PDF-Seiten Daten bekommen. Wer wissen will, was Facebook über einen weiß, sollte den Antrag ausfüllen, aber nur, falls er bei Facebook kein Pseudonym verwendet, das er behalten möchte.

zum Hersteller

von

Weitere Themen: Facebook

Alle Artikel zu Facebook-Antrag auf Herausgabe persönlicher Daten
  1. Handy-Akku: Akkufresser-Apps finden und ausschalten

    Johannes Kneussel 2
    Handy-Akku: Akkufresser-Apps finden und ausschalten

    Die Akkulaufzeit ist einer der wenigen wirklichen Kritikpunkte, die moderne Smartphones noch haben. Die technologische Entwicklung geht immer weiter, die Größe der Akkumulatoren kann ihr allerdings nicht standhalten. Umso wichtiger, dass man sich keine Apps auf...